Profil IT - Sicherheit Arbeitssicherheit - vorbeugender Brandschutz Sicherheitstechnik Personelle Sicherheitsdienste
Quickfinder
Ihr Bedarf in Stichpunkten:

Angemessene Notfallvorsorge
Geordnetes Krisenmanagement
Desaster Recovery Plan
Business Continuity Plan
Akzeptable Restrisiken
MaRisk AT 7.3 Konformität
Klare und aktuelle Dokumentation


Informieren Sie sich über unser Dienstleistungsprodukt. Die ausführlichen Produktinformationen zu BCM-ASSIST stehen Ihnen  hier als PDF-Dokument zum Download zur Verfügung

Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihren Kontakt.

Ganzheitliches Notfallmanagement für Kreditinstitute -
BCM-ASSIST


Ihr Bedarf

Unvorhergesehene Ereignisse können den Ausfall geschäftskritischer Abläufe bedeuten. Das Schadensausmaß kann im Extremfall die Existenz des Unternehmens gefährden. Notfallvorsorge ist daher eine zwingende Notwendigkeit gerade für Banken und Kreditinstitute und andere Finanzdienstleister.

In MaRisk AT 7.3 sind die Anforderungen an eine Notfallvorsorge für Kreditinstitute konkretisiert. Zwei Ziele sind demnach zu erfüllen: Erstens muss die Wahrscheinlichkeit des Eintritts von Notfallsituationen gesenkt werden. Dies beudeutet z.B., dass Single Point of Failure-Situationen kritischer Geschäftsprozesse identifiziert und beseitigt werden müssen. Zweitens muss das Ausmaß möglicher Schäden bei Eintritt eines Notfalls reduziert werden. Hierzu ist eine ausreichende Planung zur Fortführung des Geschäftsbetriebs im Notfall sowie zur Rückkehr zum Regelbetrieb erforderlich.

Gemäß MaRisk ist ein Notfallkonzept zu erstellen, in dem alle für die Notfallvorsorge getroffenen Maßnahmen zusammengefasst und dokumentiert werden. Darüber hinaus ist gefordert, durch regelmäßige Tests die Angemessenheit und Wirksamkeit der vorhandenen Maßnahmen zu überprüfen und diese ggf. anzupassen.

Durch geeignete und wirtschaftlich vertretbare Maßnahmen müssen Risiken auf ein für das Unternehmen tragbares Maß minimiert werden. In vielen Unternehmen existieren bereits diverse Notfallkonzepte. Häufig jedoch erfüllen diese aus verschiedenen Gründen nicht die Anforderungen der MaRisk. Wie unsere Beratungspraxis zeigt, sind existierende Notfallkonzepte oftmals eine Sammlung unabgestimmter Einzelfallbetrachtungen einzelner Abteilungen, z.B. der IT-Abteilung. Ein Notfallmanagement nach MaRisk muss jedoch - ausgehend von sämtlichen kritischen Geschäftsprozessen, alle relevanten Geschäftsbereiche des Hauses berücksichtigen.

Viele Banken, Kreditinstitute und andere Finanzdienstleister stehen daher vor der Aufgabe, ihr Notfallmanagement an den Anforderungen der MaRisk auszurichten und dazu ihre Notfallkonzepte zu überarbeiten oder gar neu zu erstellen.
 
 Produktinformation BCM-ASSIST zum Download